Examples: Prince; Princeton University; Ken Follett; Follett,Ken
1shortlisttitle datasearch history  
results search [or] ISN:0000000109656573 | 1 hits
Person
ISNI: 
0000 0001 0965 6573
Name: 
Runge, F. F.
Runge, Ferdinand
Runge, Friedlieb F.
Runge, Friedlieb Ferdinand
Runge, Friedlob Ferdinand
Runge, Friedrich Ferdinand
Dates: 
1795-1867
Creation class: 
Language material
Text
Creation role: 
author
contributor
creator
illustrator
Related names: 
Berlin, University
Bonnell, Eduard (1802-1877))
Bussemas, Heinz H.
Harsch, Günther
Kuhnert, Lothar
Niedersen, Uwe
Rehberg, Max (fl. 1903-1913)
Schalansky, Judith
Weltzien, Friedrich
Titles: 
Bilder, die sich selber malen der Chemiker Runge und seine "Musterbilder für Freunde des Schönen" ; Anregungen zu einem Spiel mit Farben
Bildungstrieb der Stoffe, Der
Einleitung in die technische Chemie für Jedermann. -
Farbenchemie
flache Lehmdach und der elastische Theerfirniss nebst einer chemischen Analyse des Steinkohlenteers, Das
Gift in der deutschen Sprache H. 1, Das
Grundlehren der Chemie für Jedermann besonders für Aerzte, Apotheker, Landwirthe, Fabrikanten, Gewerbtreibende und alle diejenigen, welche in dieser nützlichen Wissenschaft Kenntnisse sich erwerben wollen
Grundriss der Chemie
Hauswirthschaftliche Briefe erstes bis drittes Dutzend
Neueste phytochemische Entdeckungen zur Begründung einer wissenschaftlichen Phytochemie
pigmento Indico eiusque connubiis cum metallorum nonnullorum oxydis. -, De
pigmento indico ejusque connubiis cum metallorum nonnullorum oxydis, De
Programm, womit zu der öffentlichen Prüfung der Zöglinge des Friedrichs-Werderschen Gymnasiums
Resultate chemischer Untersuchungen der Cynareen, Eupatorinen, Radiaten, Cichoreen, Aggregaten, Valerianeen und Caprifolien in Auffindung und Nachweisung eines diesen Pflanzenfamilien eigenthümlichen Stoffes.
Selbstorganisation chemischer Strukturen : Arbeiten von Friedlieb Ferdinand Runge, Raphael Eduard Liesegang, Boris Pavlovich Belousov und Anatol Markovich Zhabotinsky
Unterhaltungen über die Chemie, 1982
Uran, Eisen, Nickel, Kobalt, Blei, Zinn, Kupfer, Quecksilber, Silber, Gold und Platin
Zink, Kadmium, Mangan, Chrom, Wismuth, Antimon und Arsenik
Notes: 
Berlin, University, Diss., 1822
Sources: 
VIAF DNB LC NKC NLI NTA NUKAT SUDOC WKP